Eigenmittel – zumindest Kaufnebenkosten

Eigenmittel – zumindest Kaufnebenkosten

Eigenmittel – zumindest Kaufnebenkosten

 

Die Coronakrise hat Auswirkungen in Bereiche, an die vorher niemand gedacht hätte.
Eine dieser Nachwehen ist die Forderung der Banken nach Eigenmitteln von den Kunden.

Konnte man vorher bei gutem Einkommen und positiver Bewertung der Immobilie noch eine Finanzierung über den gesamten Betrag der Liegenschaft inklusive der anfallenden Nebenkosten bekommen, ist dies momentan fast unmöglich.

Der Wunsch der Banken ist fast durchgängig, dass der Kunde die Nebenkosten (rd. 10% des Kaufpreises) aus Eigenmitteln haben und auch einbringen sollte. Ist dies nicht der Fall, wird es mit der Finanzierung schon sehr schwer.

Einrichtung/Nebenkosten/Gartengestaltung etc. werden meistens nur mehr mittels separatem Kredit finanziert und nicht mehr in die langfristige inkludiert. Mehr dazu im nächsten Beitrag.